2015 im Rückspiegel

Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2015, mit dem einen oder anderen Blick auf das Geschehen links und rechts der Gleise.

Januar

++ Bei einem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris sterben mindestens zwölf Menschen. ++

+ Alexis Tsipras gewinnt mit dem Linksbündnis SYRIZA die Parlamentswahlen in Griechenland und verfehlt knapp die absolute Mehrheit.
(Es ist aber eigentlich auch egal wer da gewählt wird, das Programm bestimmt ohnehin die “Troika”.) +

† Unter anderen treten Udo Lattek (Fußballtrainer) und Richard von Weizsäcker (Bundespräsident 1984-94) von der Bühne des Lebens ab.

cd 749 253 nejdek zastavka 15 01 21
Auch im Jahr 15 des dritten Jahrtausends weiß man zum Glück noch nicht alles im Vorhinein (außer vielleicht man arbeitet bei der NSA). So ist meine erste Begegnung mit einer “Bardotka” einzig und allein dem Gevatter Zufall zu verdanken. Im Januar zog es mich regelmäßig auf die tschechische Seite des Erzgebirges an die Strecke Johanngeorgenstadt – Karlovy Vary (trat’ 142). Am 21. Januar war da auch die arg verkeimte 749 253 mit einem Messzug bis Potůčky unterwegs. Hier sehen wir sie auf dem Rückweg gen Karlovy Vary, unmittelbar vor Nejdek zastávka. Mittlerweile ist die Lok errötet und ein historisch beschildertes Museumsstück geworden.

Februar

++ Flinten-Uschi von der Laientruppe kündigt bei der Eröffnung der 51. Münchner Sicherheitskonferenz an, dass “wir” gern wieder ein bisschen mehr den Ton angeben wollen in der Welt. ++

+ Montags laufen sich schon regelmäßig in Dresden die Leute warm, falls es mal wieder zu Fuß nach Russland geht. +

143205 netzschkau 15 02 19
Im Februar sollte an einem Urlaubstag endlich einmal der 143-Einsatz im Vogtland dokumentiert werden. Nicht nur das Wetter stimmte, sondern ein defekter Steuerwagen brachte außerdem die seltene Möglichkeit eine westwärts fahrende 143 aufzunehmen. In Netzschkau sehen wir 143 205 mit ihrem stark verspäteten RE 3 gen Hof ziehen (19.02.).

März

++ Die Treffsicherheit des G36-Sturmgewehrs ist mangelhaft. Selbst die Linken empören sich darüber. ++

cd 754 015 hamry hojsova straz 15 03 15
Die trat’ 183 stand Mitte März im Abschnitt Železná Ruda-Alžbětín – Klatovy unmittelbar vor einer langen Modernisierungspause. Formsignale, Holzschranken, Telegrafenmasten und natürlich die lokbespannten Personenzüge lockten zu einem spontanen Tagesausflug. Im Sommerurlaub des vorigen Jahres hatte ich schon Pech, dass der Abschnitt ab Nýrsko gesperrt war, somit gab es ohnehin Nachholbedarf. Am 15.03., dem letzten Betriebstag vor der mehrmonatigen Sanierungspause, erreichte 754 015 auf ihrer Bergfahrt den verträumten Bahnhof Hamry-Hojsova Stráž.

April

+ In Brandenburg startet die erste länderübergreifende Bundesgartenschau (tlw. in Sachsen-Anhalt). +

+ In Tokio stellt die Magnetschwebebahn mit 603 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. +

† Literaturnobelpreisträger Günter Grass (mit “ss”) stirbt im Alter von 87 Jahren. †

407 ausfahrt klostermansfeld 15 04 12
Torschlusspanik die Zweite: Wipperliese. Auch hier setzte im Frühling der übliche “SPNV-Katastrophentourismus” ein, an dem ich mich auch beteiligt habe. Der 12. April sollte der letzte Betriebstag zwischen Klostermansfeld und Wippra werden. Wenig später gab es aber ein Gnadenbrot: Wochenend- und Feiertagsverkehr bis Ende 2016. (Foto: Ausfahrt Klostermansfeld am 12.04.)

Mai

+ Der Monat wird eingerahmt von den DFB-Pokalsiegen des VfL Wolfsburg. Zunächst besiegen die Frauen Turbine Potsdam und schließlich die Männer den BVB. (Für mich war Spiel des Jahres aber das Pokalhalbfinale BVB : FCB 😉 +

++ Sechs Tage am Stück streiken die Lokführer der GDL. ++

osef 105015 nahe niedercunnersdorf 15 05 12
Das Güterzugpaar zwischen Löbau und Zittau zählt schon seit Jahren zu meinen bevorzugten Fotomotiven. Seit März diesen Jahres ist mit der Bedienung von Niedercunnersdorf (Gaskesselwagen, Übernahme von DBSR) auch hier eine Neuerung eingetreten. Da die Löbauer V 100 das ganze Jahr über ausfiel, konnte man hier wieder den “Goldbroiler” erleben. Hier ist der Nahgüterzug mit 105 015 auf dem Rückweg von Zittau nach Löbau bei Niedercunnersdorf zu sehen (12.05.).

Juni

+ G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern “An morgen denken. Gemeinsam [übermorgen] handeln.” Obama muss Weißwurst essen, und Putin war nicht eingeladen. +

† James Last, nicht nur ein international unheimlich erfolgreicher Musiker, sondern auch für sein Nuscheln bekannt, stirbt. †

museum seilablaufanlage chemnitz hilbersdorf 15 06 06
An jedem ersten Sonnabend im Monat hat das Museum am ehemaligen Ablaufberg in Chemnitz-Hilbersdorf geöffnet. Besichtigt werden kann neben dem Reiterstellwerk B3 auch das Maschinenhaus. Einmal am Tag gibt es die Vorführung der einzigartigen Seilablauftechnik. (Bis vsl. Juni 2016 hat das Museum nicht offiziell geöffnet. Besichtigungen sind aber nach Absprache möglich.)

Juli

++ Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis wird zurückgetreten. Als promovierter Wirtschaftsmathematiker hatte er einfach zuviel Ahnung von der Materie. (Das Problem stellt sich bei uns mit Jurist Schäuble auf diesem Posten nicht.) ++

cvag 603 interimsgleis annaberger str 15 07 24
Von Juli bis November gab es in der Chemnitzer Innenstadt eine seltene Variante der Umleitung für Straßenbahnen. Zwischen Moritzstraße und Aue wurde ein Gleis provisorisch in die gesperrte Annaberger Straße umverlegt. Am 24.07. biegt gerade Wagen 603 in das Provisorium ein. Rechts ist die eigentliche Trasse zu sehen. Die Gleise wurden auf einer Länge von ca. 300 m (inkl. Gleisdreieck) erneuert.

August

† Mit Egon Bahr verabschiedet sich ein namhafter SPD-Politiker, u.a. Bundesminister unter Brandt und Schmidt. SPD stand zu seiner Zeit noch für Sozialdemokratische Partei Deutschlands, heute ja bekanntlich für Sammelbewegung zur Proletarierdemütigung. †

+ US-Präsident Obama beschließt bis 2030 die Kohlendioxid-Emissionen stark zu reduzieren. Bis 2100 sollen außerdem Wahlversprechen, die schlechte Laune, Hunger, Armut und das Foltergefängnis in Guantanamo Bay abgeschafft werden. +

ex ot 1 gloesa chemnitzbruecke 15 08 11
Viel Bewegung kam in den letzten Monaten in den Fahrzeugpark auf der kleinen Anschlussbahn Küchwald – Glösa – Furth. Die beiden blauen V 60 D mussten ersetzt werden. Neben der im vorigen Jahresrückblick gezeigten 312 021 ist seit Juli nun die vom Geraer Tanklager übernommene Werklok 1 für Gips-, Kalk-, Kohle- und Ölverschub zuständig. Ein weiterer Neuzugang ist geplant, vielleicht sehen wir ihn im nächsten Rückblick? (Foto: Chemnitzbrücke in Glösa, 11.08.)

September

+ Wegen der Flüchtlingsströme von Deutschland in Richtung Schweden wird der Fähr-, Autobahn- und Eisenbahnverkehr zwischen Deutschland und Dänemark zeitweise unterbrochen. +

† Hellmuth Karasek (u.a. Journalist und Literaturkritiker). †

+ Und dann war noch irgendwas mit VW. +

press 861333 mitteloelsnitz 15 09 19
Für mich die Sensation des Jahres: 86 333 kehrt betriebsfähig nach Sachsen zurück, dauerhaft! Nicht nur für mich ging damit wohl ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Auf ihrer ersten Publikumsfahrt sehen wir die 86er bei Mitteloelsnitz (19.09.). Selbst die völlig unpassenden Wagen am Haken können die Freude über die Rückkehrerin nicht trüben.

Oktober

++ In Berlin demonstrieren über 150.000 Menschen gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP, und die damit einher gehende Errichtung einer demokratisch nicht kontrollierbaren Paralleljustiz. Das ist den Zeitungen allerdings maximal eine nach rechts verzerrte Randnotiz wert, während der (wesentlich kleinere) Mob in Dresden und Co sich wöchentlich seiner Titelschlagzeilen sicher sein kann. ++

++ Die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker wird niedergestochen. Einen Tag später gewinnt sie diese Wahl (als erste Frau) deutlich, und kann erfreulicherweise auch bald darauf das Amt antreten. ++

628570 altchemnitz 15 10 20
Nicht ganz so sensationell wie die 86, aber trotzdem bemerkenswert: nach über 12 Jahren kehrten für zwei Tage die VT 628.4 auf zwei Erzgebirgsstrecken zurück. Am 20.10. ist 628 570 als RB nach Thalheim in Altchemnitz (EÜ Werner-Seelenbinder-Straße) zu sehen. Das ehemals zweite Streckengleis der CA liegt mit der im April vollzogenen Stilllegung der Anschlussbahn zum Rohr- und Kaltwalzwerk nun endgültig brach. Die Abzweigweiche im Rücken des Betrachters war schon ausgebaut.

November

++ Einer der unzähligen Terroranschläge erwischt mal wieder Europa. ++

† Und mit Altkanzler Helmut Schmidts Tod wird klar: auch Mentholzigaretten ermöglichen kein ewiges Leben. †

riss 345119 stollbergsachs 15 11 28
Am frostigen 28.11. habe ich mal wieder eine Nachtschicht an der Schiene eingelegt. Im Anschluss Altmann in Niederdorf (Erzgeb) wurden einige zwischengelagerte Autotransportwagen abgeholt. Hier sehen wir 345 119 der RISS mit den Wagen abfahrbereit in Stollberg (Sachs) in Richtung Glauchau, ca. 4:15 Uhr.

Dezember

++ Mit der 2303. Folge nach über 16 Jahren verabschiedet sich die Sendung TV total und wenige Tage später auch deren Moderator, Stefan Raab, von der deutschen Fernsehlandschaft. “Ich lasse sie nun mit dem MDR alleine.” ++

sem 503648 203120 rothschoenberg 15 12 06
Freud und Leid liegen ja oft eng beieinander. Einerseits verliert zwischen Meißen-Triebischtal und Döbeln wieder eine traditionsreiche sächsische Eisenbahnstrecke ihren Reiseverkehr (wobei sie die Reisenden ja schon lange verloren hatte), andererseits hat die Hilbersdorfer 50 3648 umständehalber die Ehre mit dem Abschiedseilzug von Dresden nach Leipzig u.z. ihr Comeback zu feiern. Allzeit gute Fahrt! (Foto: an der bereits 1985 aufgelassenen Blockstelle Rothschönberg, Schlusslok 203 120 von WFL, 06.12.)

© 2015 MBC

0 0 vote
Article Rating

Das könnte dich auch interessieren …

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
An Diskussion beteiligenx
()
x