Inhaltsverzeichnis

Hinfahrt (II): Heiligendamm Bad Doberan

Das Heiligendammer Einfahrsignal aus Richtung Bad Doberan ist seit jeher ein beliebtes Fotomotiv. Seit Oktober'08 besitzt es einen Negativflügel. Bis Anfang der 1990er war der Standort des Einfahrsignals auf der linken Gleisseite. Rechts im Hintergrund ist das bekannte Kempinski-Grand Hotel zu sehen, wo sich 2007 die Oberhäupter der G8-Staaten zu einer ergebnislosen Konferenz trafen und das Ostseebad festungsgleich in Ausnahmezustand versetzten. Der Transport der Journaille im "Sperrgebiet" oblag übrigens der Bäderbahn. (02.07.12)

Bis zum Scheitelpunkt am Haltepunkt Rennbahn kann die Maschine zeigen was in ihr steckt und ihre Höchstgeschwindigkeit von 50km/h ausfahren (05.07.12).

Das wohl bekannteste und am meisten fotografierte Motiv der Strecke ist die Bad Doberaner Ortsdurchfahrt auf der Goethe- und Mollistraße, quasi mitten durch die Fußgängerzone (02.07.12).

Am frühen 2. Juli 2012 ist nicht viel los beim Obsthändler, 99 2323 läutet durch die schmalen Gassen.

Nach einem kurzen Halt in Stadtmitte wird der Alexandrinenplatz gequert (02.07.12).

Der Bahnhof Bad Doberan ist erreicht, hier besteht Anschluss an die VT642 auf der Relation Wismar - Rostock - Tessin (02.07.12).

Go to top