Inhaltsverzeichniss

Die Kopfgleise (Bahnsteige 1-9)

Seit 1907 verfügte der Hauptbahnhof über neun Kopfbahnsteige, dazwischen befanden sich weitere Betriebs- und Abstellgleise. Ursprünglich besaß jedes Bahnsteiggleis Umsetzweichen, zuletzt nur noch die Bahnsteige 2 und 3. Am Kopf der heutigen Bahnsteige 8 und 9 diente anfangs eine Drehscheibe als Umsetzmöglichkeit.

comp VT511uVT516 DC 11-10-17

comp 628 609603 612 070 DC 09.02.07

comp DC3 23.11.08

comp 185 225 DC xx.0x.05

comp DC6 31.03.09

comp 612 067513 DC2 06.02.09

comp 612 013130 DC 20.05.09

Die Durchgangsbahnsteige (10-16)

Fünf Bahnsteiggleise (Bstg. 10-14) sind innerhalb der Halle durchgängig ausgeführt und befinden sich östlich der Kopfgleise. Außerhalb der Bahnsteighalle befanden sich außerdem die Bahnsteige 15/16, die vorwiegend den Zügen nach Aue und Stollberg (Sachs) dienten. Alle Bahnsteige waren bis Mitte der 1990er Jahre durch einen nördlich vorgelagerten Personentunnel verbunden. Ein südlicher Personentunnel verbindet die Durchgangsbahnsteige mit dem bis Anfang der 1980er neu errichteten Querbahnsteiggebäude am Südende der Kopfbahnsteige. Die Bahnsteige 9-14 wurden bereits 1996/97 modernisiert, wobei auch die Bahnsteigdächer abgerissen wurden.

comp 50 3648 DC1 27.04.08

comp 772 312367 DC 02.12.06

comp 155 152 DC 09.02.05

comp DC1 22.11.08

comp 119 158 DC5 26.02.11

comp 112 565 DC2 20.12.09

comp 642 201 238 DC xx.03.05

Go to top