Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2015, mit dem einen oder anderen Blick auf das Geschehen links und rechts der Gleise.

Januar

++ Bei einem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris sterben mindestens zwölf Menschen. ++

+ Alexis Tsipras gewinnt mit dem Linksbündnis SYRIZA die Parlamentswahlen in Griechenland und verfehlt knapp die absolute Mehrheit.
(Es ist aber eigentlich auch egal wer da gewählt wird, das Programm bestimmt ohnehin die "Troika".) +

† Unter anderen treten Udo Lattek (Fußballtrainer) und Richard von Weizsäcker (Bundespräsident 1984-94) von der Bühne des Lebens ab.

 

Februar

++ Flinten-Uschi von der Laientruppe kündigt bei der Eröffnung der 51. Münchner Sicherheitskonferenz an, dass "wir" gern wieder ein bisschen mehr den Ton angeben wollen in der Welt. ++

+ Montags laufen sich schon regelmäßig in Dresden die Leute warm, falls es mal wieder zu Fuß nach Russland geht. +

 

 

März

++ Die Treffsicherheit des G36-Sturmgewehrs ist mangelhaft. Selbst die Linken empören sich darüber. ++

 

 

April

+ In Brandenburg startet die erste länderübergreifende Bundesgartenschau (tlw. in Sachsen-Anhalt). +

+ In Tokio stellt die Magnetschwebebahn mit 603 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. +

† Literaturnobelpreisträger Günter Grass (mit "ss") stirbt im Alter von 87 Jahren. †

 

Mai

+ Der Monat wird eingerahmt von den DFB-Pokalsiegen des VfL Wolfsburg. Zunächst besiegen die Frauen Turbine Potsdam und schließlich die Männer den BVB. (Für mich war Spiel des Jahres aber das Pokalhalbfinale BVB : FCB ;) +

++ Sechs Tage am Stück streiken die Lokführer der GDL. ++

 

 

Juni

+ G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern "An morgen denken. Gemeinsam [übermorgen] handeln." Obama muss Weißwurst essen, und Putin war nicht eingeladen. +

† James Last, nicht nur ein international unheimlich erfolgreicher Musiker, sondern auch für sein Nuscheln bekannt, stirbt. †

 

 

Juli

++ Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis wird zurückgetreten. Als promovierter Wirtschaftsmathematiker hatte er einfach zuviel Ahnung von der Materie. (Das Problem stellt sich bei uns mit Jurist Schäuble auf diesem Posten nicht.) ++

 

 

August

† Mit Egon Bahr verabschiedet sich ein namhafter SPD-Politiker, u.a. Bundesminister unter Brandt und Schmidt. SPD stand zu seiner Zeit noch für Sozialdemokratische Partei Deutschlands, heute ja bekanntlich für Sammelbewegung zur Proletarierdemütigung. †

+ US-Präsident Obama beschließt bis 2030 die Kohlendioxid-Emissionen stark zu reduzieren. Bis 2100 sollen außerdem Wahlversprechen, die schlechte Laune, Hunger, Armut und das Foltergefängnis in Guantanamo Bay abgeschafft werden. +

 

 

September

+ Wegen der Flüchtlingsströme von Deutschland in Richtung Schweden wird der Fähr-, Autobahn- und Eisenbahnverkehr zwischen Deutschland und Dänemark zeitweise unterbrochen. +

† Hellmuth Karasek (u.a. Journalist und Literaturkritiker). †

+ Und dann war noch irgendwas mit VW. +

 

 

Oktober

++ In Berlin demonstrieren über 150.000 Menschen gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP, und die damit einher gehende Errichtung einer demokratisch nicht kontrollierbaren Paralleljustiz. Das ist den Zeitungen allerdings maximal eine nach rechts verzerrte Randnotiz wert, während der (wesentlich kleinere) Mob in Dresden und Co sich wöchentlich seiner Titelschlagzeilen sicher sein kann. ++

++ Die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker wird niedergestochen. Einen Tag später gewinnt sie diese Wahl (als erste Frau) deutlich, und kann erfreulicherweise auch bald darauf das Amt antreten. ++

 

 

November

++ Einer der unzähligen Terroranschläge erwischt mal wieder Europa. ++

† Und mit Altkanzler Helmut Schmidts Tod wird klar: auch Mentholzigaretten ermöglichen kein ewiges Leben. †

 

 

Dezember

++ Mit der 2303. Folge nach über 16 Jahren verabschiedet sich die Sendung TV total und wenige Tage später auch deren Moderator, Stefan Raab, von der deutschen Fernsehlandschaft. "Ich lasse sie nun mit dem MDR alleine." ++

 

© 2015 MBC

 

 

 

Go to top